(040) 41 32 73 – 0

info@ib-muenster.de

Zurück zur Übersicht

Bornheide - Bushaltestellen der Metrobuslinie 3 Straßenumbau, Grundinstandsetzung, Knotenumbauten, Neuordnung der Radwege

Client: Freie und Hansestadt Hamburg

9. März 2016

Bornheide

Bornheide – Bushaltestellen der Metrobuslinie 3. Straßenumbau, Grundinstandsetzung, Knotenumbauten, Neuordnung der Radwege

ProjektbezeichnungBornheide - Bushaltestellen der Metrobuslinie 3
Straßenumbau, Grundinstandsetzung, Knotenumbauten, Neuordnung der Radwege
AuftraggeberFreie und Hansestadt Hamburg
Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Projekt Busbeschleunigung - GF/PB
Bausumme:ca. 4,5 Mio Euro
Längerd. 1,0 km
Bearbeitete LeistungsphasenLeistungsphasen 1-6, Leitungstrassenplanung, Bauphasen
Bearbeitete LeistungsbilderLeistungsphasen 1-6 vollständig

(beinhaltet u.a. Grundlagenermittlung; Vorplanung; Variantenstudien; Entwurfsplanung; Durchführung von Erst- und Schlußverschickung; Aufstellen der Kostenunterlage; Genehmigungsplanung; Abwägungsvermerke, Betreuung in politischen Gremien; Mengen- und Massenermittlungen; Aufstellen der Vergabeunterlagen; Leistungsbeschreibung; Leistungsverzeichnis; Erstellen der vollständigen Ausführungsplanung)

Leitungstrassenplanung vollständig

(beinhaltet u.a. Leitungsabfrage, Leistungsbestandspläne, Trassenplanung, Trassenbesprechung, Trassenanweisung)

Bauphasenplanung, Verkehrsführungs- und Umleitungsplanung vollständig

(Erstellen von Bauablaufkonzepten; Erstellen von Bauphasenplänen; Erstellen von Verkehrskonzepten; Erstellen von Verkehrsführungs- und Umleitungsplänen; Durchführung von Abstimmungen und Verkehrsbesprechungen)

Auswertung von Untersuchungen der Straßenabläufe und deren Anschlußleitungen. Aufstellen von Sanierungskonzepten für die Straßenabläufe
PlanungsablaufPlanungsbeginn 2013. Abschluss der Planungsarbeiten 2014/2015.
KurzbeschreibungZiel dieser Baumaßnahme war es, die vorhandenen Bushaltestellen aufgrund der hohen Taktung und Fahrplanüberschneidungen für die gleichzeitige Nutzung durch einen Doppelgelenkbus, einen Gelenkbus und einen Standardbus auszulegen.

Ausgelöst durch die Notwendigkeit dieser Haltestellenerneuerungen wurde im Zuge dieser Maßnahme eine vollständige Umplanung, Sanierung und Grundinstandsetzung in weiten Bereichen der mehrstreifigen Straße umgesetzt.

Die Umplanungen umfassten die Querschnitts- und Fahrstreifenaufteilung, die Knotenpunktgestaltung, die Neuordnung der Nebenfläche sowie die Neuordnung der Radverkehrsanlagen.

Comments are closed.