(040) 41 32 73 – 0

info@ib-muenster.de

Zurück zur Übersicht

Bebelallee zwischen Hudtwalckerstraße und Deelböge / Braamkamp einschließlich Knotenpunkt Deelböge / Braamkamp (Veloroute 4) in Hamburg

Client: Freie und Hansestadt Hamburg

21. Juli 2015

Bebelallee

Maßnahmen zur Förderung des Radverkehres, Bebelallee zwischen Hudtwalckerstraße und Deelböge / Braamkamp einschließlich Knotenpunkt Deelböge/Braamkamp

ProjektbezeichnungBebelallee zwischen Hudtwalckerstraße und Deelböge / Braamkamp einschließlich Knotenpunkt Deelböge / Braamkamp (Veloroute 4) in Hamburg
AuftraggeberFreie und Hansestadt Hamburg Hamburg
Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Geschäftsbereich Straßen - S2 -
Bausumme:ca. 3,2 Mio. Euro
Längeca. 1,1 km
Bearbeitete LeistungsphasenLeistungsphasen 1-6, Leitungsplanung, Bauvorbereitung, Leitungsplanung, Straßenentwässerung, verkehrstechnische Planung LSA (Signalsteuerung)
Bearbeitete LeistungsbilderLeistungsphasen 1-6 vollständig

(beinhaltet u.a. Grundlagenermittlung; Vorplanung; Variantenstudien; Entwurfsplanung; Durchführung von Erst- und Schlußverschickung; Aufstellen der Kostenunterlage; Genehmigungsplanung; Abwägungsvermerke, Betreuung in politischen Gremien; Mengen- und Massenermittlungen; Aufstellen der Vergabeunterlagen; Leistungsbeschreibung; Leistungsverzeichnis; Erstellen der vollständigen Ausführungsplanung)

Leitungstrassenplanung vollständig

(beinhaltet u.a. Leitungsabfrage, Leistungsbestandspläne, Trassenplanung, Trassenbesprechung, Trassenanweisung)

Bauphasenplanung, Verkehrsführungs- und Umleitungsplanung vollständig

(Erstellen von Bauablaufkonzepten; Erstellen von Bauphasenplänen; Erstellen von Verkehrskonzepten; Erstellen von Verkehrsführungs- und Umleitungsplänen; Durchführung von Abstimmungen und Verkehrsbesprechungen)

Auswertung von Untersuchungen der Straßenabläufe und deren Anschlußleitungen. Aufstellen von Sanierungskonzepten für die Straßenabläufe
PlanungsablaufPlanungsbeginn 2013/2014. Abschluss der Planungsarbeiten im Mai 2015.
KurzbeschreibungDie Veloroute 4 im Abschnitt Bebelallee zwischen Hudtwalckerstraße bis einschließlich des Knotenpunktes Braamkamp befindet sich in einem ungenügenden und nicht regeIkonformen Zustand. Es war erforderlich, die Veloroute 4 zu verbessern und auf ganzer Länge mit einer Radverkehrswegweisung auszustatten.

Ziel der Maßnahme war die regelgerechte Herstellung der Radverkehrsanlagen, die Verlegung des Radverkehrs auf Schutz- und Radfahrstreifen auf der Fahrbahn, der Rückbau vorhandener, baulicher Radwege in den Nebenflächen sowie die sichere und verbesserte Verkehrsführung in den Knotenpunktbereichen für Radfahrer, Fußgänger und KFZ-Verkehr. Die vorhandenen unebenen und abgängigen Gehwege wurden neu hergestellt und der ruhende Verkehr neu geordnet.

Die vorhandene Bushaltestelle U-Bahn Lattenkamp wurde erneuert.

Die vorhandenen Straßenabläufe (Trummen) sowie die Trummenanschlussleitungen wurden saniert.

Der Knotenpunkt Deelböge/Braamkamp/Bebelallee entspricht hinsichtlich der Ausgestaltung der Nebenflächen und der Radverkehrsanlagen nicht mehr dem heutigen Standard. Sämtliche Radverkehrsanlagen im Knotenpunkt und in den umliegenden Straßen wurden als separate Radwege in den Nebenflächen geführt. Die Oberflächenbefestigungen der Fahrbahnen wiesen Beschädigungen auf.

Der gesamte Straßenzug Bebelallee sowie der Knotenpunkt Deelböge/Braamkamp/Bebelallee wurden im Zuge der Planung umgestaltet und saniert. Es wurden sämtliche Fahrbeziehungen optimiert. Ziel der Planung war, neben der bautechnischen Sanierung der Straßen, eine geradlinige und komfortable Radverkehrsführung anzubieten, um die Akzeptanz und die Verkehrssicherheit des Radverkehrs zu steigern.

Comments are closed.